44-Jährige prallt in Leitplanke bei Frauenfeld

Stephanie Martina, 29. März 2017, 15:55 Uhr
Beim Unfall auf der A7 wurde die Lenkerin leicht verletzt
Beim Unfall auf der A7 wurde die Lenkerin leicht verletzt
© Kantonspolizei Thurgau
Eine Autofahrerin prallte am Mittwochmorgen auf der Autobahn A7 bei Frauenfeld in die Mittelleitplanke und verletzte sich dabei leicht. Es entstand Sachschaden von zirka 25'000 Franken.

Die 44-jährige Autofahrerin war um 8.45 Uhr auf der Autobahn A7 in Richtung Zürich unterwegs, wie die Kantonspolizei Thurgau in einer Mitteilung schreibt. Aus bislang ungeklärten Gründen verlor sie vor der Ausfahrt Frauenfeld Ost die Herrschaft über ihr Fahrzeug. Das Auto geriet nach links, prallte in die Mittelleitplanke und kam nach rund 60 Metern auf der Überholspur zum Stillstand.

Beim Selbstunfall wurde die Lenkerin leicht verletzt und musste mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Es entstand Sachschaden von zirka 25'000 Franken. Zur Fahrbahnreinigung und Instandstellung der Mittelleitplanke wurde der Nationalstrassenunterhalt aufgeboten. Während der Unfallaufnahme und der Fahrzeugbergung musste der Verkehr einspurig geführt werden. Dadurch bildete sich ein Rückstau, welcher sich nach einer Stunde wieder auflöste.

Stephanie Martina
Quelle: red.
veröffentlicht: 29. März 2017 15:41
aktualisiert: 29. März 2017 15:55