Alter Kram für neue Besitzer

Angela Mueller, 18. November 2018, 19:56 Uhr
Schlittschuhe, alte Spiele und vieles mehr waren bein Bring- und Holtag im Angebot.
© TVO
Mit einer Tauschbörse etwas gegen die Abfallberge unserer Konsumgesellschaft unternehmen, das war das Ziel des Bring- und Holtags in St.Gallen.

Es sieht ein wenig aus wie in einer Brockenstube im alten Güterbahnhof in St.Gallen. Doch der Unterschied ist, dass die Dinge nichts kosten. Vorausgesetzt man hat etwas mitgebracht zum Tauschen. So wie zum Beispiel Amelie, die für ihre zwei riesigen Teddybären ein neues zu Hause sucht.

«Wir wollen die Leute dazu animieren, Sachen nicht voreilig in den Abfall zu werfen», sagt Initiantin Carmen Cepon zum Ostschweizer Fernsehen TVO. Hier kann man die Dinge, die man aussortiert, Fehlkäufe oder einfach Sachen, die man nie gemocht hat, vorbeibringen. Dafür findet sich vielleicht etwas unter dem Mitgebrachten der anderen, das man braucht.

Hier geht es zum TVO-Bericht:

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Die Aktion am Sonntag kam beim Publikum gut an. Gefragt waren vor allem Bücher und Kleider. Mit der Tauschbörse soll auch ein Zeichen gegen den Konsumwahn gesetzt werden. Die Initiantin in St.Gallen hofft, dass viele Gemeinden ihrem Beispiel folgen werden.

Angela Mueller
Quelle: agm
veröffentlicht: 18. November 2018 19:56
aktualisiert: 18. November 2018 19:56