Gais

Appenzeller Züge reisen nach Westafrika

Angela Müller, 30. August 2019, 16:55 Uhr
Die Appenzeller Bahnen haben 15 ausrangierte Fahrzeuge nach Afrika verkauft. Diese werden künftig zwischen Burkina Faso und der Elfenbeinküste verkehren. Zuerst müssen sie aber in Frankreich gewartet werden.

Die Züge waren zwischen 35 und 55 Jahren auf der Linie Gossau-Appenzell-Wasserauen unterwegs, nun wurden sie durch die Walzer- und Tango-Flotte ersetzt. Am Dienstagmorgen verliess der erste Zug seine Heimatstätte Gais – mit einem Sonder-Schwertransport wurde er nach Frankreich gebracht. Dort werden die Züge vollständig gewartet, den afrikanischen Gleisnormen angepasst und  erhalten eine Klimaanlage. Danach werden sie auf dem Seeweg nach Westafrika überführt.

Schwieriger Schwertransport durch die Schweiz

Die Wahl der Route durch die Schweiz fiel dem belgischen Chauffeur nicht leicht: «Die Höhe der Brücken und die Strassenbreite macht den Transport schwierig. Deshalb braucht es eine gute Vorbereitung und natürlich diverse Spezialbewilligungen der Polizei», sagt Chauffeur Laurent Verveget gegenüber dem Ostschweizer TV-Sender TVO.

Werbung

Quelle: TVO

 

Eine Delegation der Bahnen der Elfenbeinküste sowie von Burkina Faso besuchten im Februar 2019 die Appenzeller Bahnen und begutachteten die Züge in der Werkstatt Herisau. Anschliessend unterzeichneten die Parteien einen Kaufvertrag.

Züge verkehren zwischen Ouagadougou Burkina Faso

Wer eine Zugreise zwischen Ouagadougou, der Hauptstadt von Burkina Faso, und Abidjan in der  Elfenbeinküste plant, hat gute Chancen, dereinst mit einer alten Komposition der Appenzeller Bahnen zu reisen. Dreimal in der Woche soll der Zug die 1'200 Kilometer lange Strecke zwischen dem Atlantik und dem Innern Westafrikas in 18 Stunden Fahrt verbinden.

«Über die Höhe der Kaufpreise wurde Stillschweigen vereinbart. Die Appenzeller Bahnen sind erfreut, dass die noch einwandfrei funktionierenden Züge eine neue Heimat gefunden haben», heisst es in einer Medienmitteilung der Appenzeller Bahnen. Die Zügen und Waggons werden zwischen August und September nach Frankreich transportiert.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 6. August 2019 20:10
aktualisiert: 30. August 2019 16:55