Urnäsch

147 statt 80 Km/h: Polizei zieht Töfffahrer aus dem Verkehr

23. Februar 2020, 10:25 Uhr
Der 54-Jährige wurde auf dem Weg von Urnäsch auf die Schwägalp angehalten. (Symbolbild)
© iStock
Dieser Töfffahrer hatte es wohl besonders eilig: Bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden wurde er mit 147 statt der erlaubten 80 Stundenkilometern geblitzt. Der 54-Jährige musste seinen Führerausweis abgeben.

Der 54-jährige Töfffahrer war am Samstagmittag von Urnäsch in Richtung Schwägalp unterwegs. Er ist mit 147 Stundenkilometern in die Geschwindigkeitskontrolle der Polizei gerast. Wie die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden mitteilt, überschritt er damit die zulässige Höchstgeschwindigkeit nach Abzug der Toleranzgrenze um 63 Stundenkilometer.

Der Mann konnte angehalten und befragt werden, seinen Führerausweis musste er gleich abgeben. Er wird bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

(sk)

Quelle: Kapo AR
veröffentlicht: 23. Februar 2020 10:22
aktualisiert: 23. Februar 2020 10:25