Anzeige
Herisau

Jugendliche stossen 60-Jährigen von Treppe – Opfer ist ansprechbar

23. Juni 2021, 18:29 Uhr
Unbekannte Jugendliche haben am Dienstagabend in Herisau einen 60-jährigen Mann eine Treppe runtergestossen. Der Mann erlitt dabei schwere Verletzungen und blieb bewusstlos liegen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today

Die acht- bis zehnköpfige Gruppe, die hinter der Tat stehen soll, wird gesucht, wie die Ausserrhoder Kantonspolizei am Mittwochmorgen schreibt. Sie sucht Zeuginnen und Zeugen. Der verletzte Mann musste ins Spital gebracht werden.

Kurz nach 19 Uhr am Dienstag kam es bei der Treppe zum Regierungsgebäude in Herisau zu einem Streit zwischen dem 60-jährigen Opfer und einer Gruppe von Jugendlichen, wie die Polizei schrieb. Dabei sei der Mann gestossen worden. «Bisher haben wir keine Hinweise, wieso es zum Streit gekommen ist. Wir hoffen, dass uns hier Zeugen weiterhelfen können», sagt Marcel Wehrlin, Mediensprecher der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden. Wehrlin: «Passanten haben den Vorfall bemerkt und den Notruf gewählt.»

In der Folge stürzte er mehrere Stufen die Treppe hinunter und blieb regungslos liegen. Die Jugendlichen verliessen den Ort. «Der Mann hat sich schwere Kopfverletzungen zugezogen.  Er ist ansprechbar, kann aber nicht allzu viel zum Vorfall sagen», sagt Marcel Wehrlin, Mediensprecher der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden

Der sofort aufgebotene Rettungsdienst betreute den Verletzten vor Ort und überführte diesen ins Spital. Für die Spurensicherung wurde der Kriminaltechnische Dienst aufgeboten.

(sda/red.)

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. Juni 2021 05:58
aktualisiert: 23. Juni 2021 18:29