Herisau

Alkoholisierter Autofahrer schläft ein und rast in Hauswand

18. Juli 2020, 15:53 Uhr
Beim Unfall verletzte sich der Automobilist leicht.
© Kapo AR
Ein 22-jähriger Autofahrer ist in Herisau am Steuer eingeschlafen und daraufhin in eine Hauswand geprallt. Sein Atemalkoholtest fiel positiv aus.

Der 22-Jährige war kurz nach 5 Uhr am Samstagmorgen auf der Alpsteinstrasse von Herisau in Richtung Waldstatt unterwegs. In einer leichten Linkskurve nickte er kurz ein, fuhr über die Gegenfahrbahn auf das Trottoir und prallte frontal in eine Hausmauer, wo das Fahrzeug zum Stillstand kam. 

Der 22-Jährige zog sich dabei leichte Verletzungen zu, schreibt die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden. Er wurde zur Kontrolle ins Spital überführt. Um das ausgelaufene Öl zu beseitigen, musste die Feuerwehr Herisau aufgeboten werden.

Bei dem Autofahrer wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher positiv ausfiel. Sein Führerausweis wurde ihm vorläufig abgenommen. Die Staatsanwaltschaft Appenzell Ausserrhoden hat ein Verfahren eröffnet. Beim Fahrzeug entstand Totalschaden und auch die Hausfassade wurde beschädigt. 

(Kapo AR/red.)

Quelle: Kapo AR
veröffentlicht: 18. Juli 2020 15:42
aktualisiert: 18. Juli 2020 15:53