Anzeige
Primarschule Hofwies

Appenzeller Kinder tanzen gegen Mobbing

16. November 2021, 21:16 Uhr
Sag Ja zu Freundschaft und Nein zu Mobbing: Über 200 Kinder der Primarschule Hofwies haben zu diesem Thema und einem Song von Stefanie Heinzmann bei einem Tanzvideo mitgemacht und bereits viele positive Rückmeldungen erhalten. Die Aktion steht im Zusammenhang mit dem internationalen Kinderrechtstag am 20. November.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today

«Es ist eine lustige Geschichte», sagt Oliver Menzi, Schulleiter der Primarschule Hofwies in Appenzell. «Zwei Kinder haben zuhause erzählt, dass es dieses Projekt gibt, sie trauten sich aber nicht, das den Lehrpersonen zu sagen.» Also haben das die Mütter der beiden gemacht. Die Lehrpersonen wiederum fragen bei den Kindern nach. «Das Interesse war riesig. 216 der rund 280 Schülerinnen und Schüler haben schliesslich mitgemacht.»

Europa tanzt gegen Mobbing

Die Aktion des Schweizer Fernsehens basiert auf der europaweiten Kampagne «#SayHi» und steht in Zusammenhang mit dem internationalen Kinderrechtstag am 20. November. Einen Tag davor, am 19. November um 12 Uhr, wird in ganz Europa gegen Mobbing und Ausbeutung getanzt. Die Schweiz tanzt zum Lied «Dynamit», welches von Stefanie Heinzmann eingesungen wurde. Das SRF hat im Vorfeld zu dieser Aktion Kinder oder Erwachsene dazu aufgerufen, den vorgegebenen Tanz zu lernen, zu filmen und dem Schweizer Fernsehen zu schicken. Diese Videos werden dann zu einem neuen Clip zusammengefügt und ebenfalls am 19. November ausgestrahlt.

Das Video der Primarschule Hofwies wurde bereits kurz nach dessen Versand an das SRF auf ihrer Seite publiziert und verbreitet. «Wir haben sehr viele positive Rückmeldungen erhalten. Alle haben eine Riesenfreude und streuen das Video fleissig.» Auch die Kinder selbst seien sehr glücklich mit dem Resultat.

«Wir haben eineinhalb Tage gedreht»

«Für die Schule war es eine grosse Herausforderung, aber die Schülerinnen und Schüler haben sehr gut mitgemacht. Es entstand ein cooler Groove», sagt Menzi weiter. Die Kinder hätten sich mit dem Thema Mobbing auseinandergesetzt und den Inhalt des Liedes verstanden. In der Schule selbst gebe es derzeit keine Fälle von Mobbing.

Die Aufnahmen  fanden vergangene Woche statt. «Wir haben eineinhalb Tage gedreht und ich habe das ganze Material dann in einer Nachtschicht zusammengeschnitten.» Den Tanz selbst hätten die Kinder übrigens schnell intus gehabt. «Die lernen das so rasch. Fast schneller als wir Erwachsenen.»

Die Anleitung zum Tanz findet ihr übrigens hier.

(abl)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 16. November 2021 21:16
aktualisiert: 16. November 2021 21:16