Leichtathletik

Appenzeller Zehnkämpfer Simon Ehammer mit Schweizer Weitsprung-Rekord

7. Mai 2022, 20:16 Uhr
Simon Ehammer verbessert bei einem Meeting in Deutschland im Weitsprung mit 8,30 m den fast zwei Jahrzehnte alten Schweizer Rekord.
Mehrkämpfer Simon Ehammer brilliert auch immer wieder im Weitsprung
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA

Simon Ehammer ist schon lange bekannt für seine Klasse im Weitsprung. Der Angriff auf den Schweizer Rekord, welchen er seit diesem Winter mit 8,26 m auch bereits in der Halle hält, schien nur eine Frage der Zeit. Nun gelang dem 22-Jährigen das Unterfangen gleich beim ersten Weitsprung-Wettkampf der Freiluftsaison perfekt - und dies innerhalb eines Zehnkampfs mit nur drei Versuchen.

Weltbestleistung im Mehrkampf

Der Zweite im Siebenkampf an der Hallen-WM in Belgrad steigerte die bisherige nationale Bestmarke, die Julien Fivaz vor knapp 19 Jahren aufgestellt hatte, um drei Zentimeter. Ehammer gelang ausserdem der weiteste Sprung, der je innerhalb eines Zehnkampfs gemessen wurde. Diese Weltbestleistung hatte zuvor der kanadische Olympiasieger Damian Warner mit 8,28 m inne.

Im Jahresranking im Weitsprung liegt Ehammer neu an zweiter Stelle. Auch die Limite für die WM in Eugene (USA), an welcher Ehammer im Weitsprung an den Start gehen möchte, hat er mit seiner Leistung bestätigt.

Auch im Mehrkampf auf Weg zu persönlichem Rekord

Die zu erfüllende Norm im Zehnkampf kann Ehammer am Sonntag angreifen. Nach dem ersten Tag in Ratingen liegt Ehammer mit 4583 Punkten in Führung. Damit hat er 125 Zähler mehr auf dem Konto als bei seinem zuvor besten Mehrkampf. Dieser war an den Schweizer Meisterschaften im August 2020 in Langenthal, als er am Ende 8231 Punkte totalisierte.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. Mai 2022 20:15
aktualisiert: 7. Mai 2022 20:16
Anzeige