Reute

Armee-Lastwagen überschlägt sich und landet in Tobel

28. Februar 2020, 07:29 Uhr
Werbung

Quelle: BRK News

Am Mittwochabend ist auf der Heidenerstrasse in Reute ein Betankungslastwagen der Armee verunfallt. Der 32-Tonnen-Lastwagen kam von der Strasse ab und überschlug sich mehrmals. Der Fahrer und sein Beifahrer wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Um 17.45 Uhr kam der 32 Tonnen schwere Lastwagen aus noch ungeklärten Gründen von der Strasse ab und stürzte in ein Tobel. Am Steuer sass ein ausgebildeter Fahrer. Der Chauffeur und sein Beifahrer konnten das Unfallfahrzeug selbst verlassen und wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht. Dieses konnten sie wenig später wieder verlassen, sie kamen mit einem Schock davon.

Der Tank, der mit mehreren tausend Liter Diesel gefüllt war, wurde nicht beschädigt, es kam also zu keinem Austritt von Flüssigkeit.

Die Bergung des Lastwagens war äusserst aufwendig. Ein Pneukran, eine Tiefbaufirma und ein Spezialist einer privaten Abschleppfirma waren dabei. Die Bergung dauerte mehrere Stunden. Der LKW wird nun von Experten der Schadenszentrale des Bundes untersucht.

Die Soldaten waren bei einem WK in der Region Appenzell/Rheintal und soll noch bis zum 13. März dauern. 

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 27. Februar 2020 16:45
aktualisiert: 28. Februar 2020 07:29