Anzeige
Sport

Aufatmen bei den Amateurfussballern: Meisterschaften können weitergehen

28. Mai 2021, 18:58 Uhr
Schon seit einer halben Ewigkeit hoffen die Amateur-Fussballer darauf, wieder um Punkte kämpfen zu können. Nach dem Bundesratsentscheid vom Mittwoch ist klar: Die angefangenen Meisterschaften werden fertiggespielt.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Mit den neuesten Lockerungen der Coronamassnahmen dürfen auch im Amateursportbereich wieder Wettkämpfe ausgetragen werden - sogar mit Publikum. Beim Ostschweizer Fussballverband ist die Freude dementsprechend gross.

«Fussball lebt nicht nur vom Training, sondern auch von den Begegnungen auf dem Platz», sagt Stefan Tanner, Präsident der Wettspielkommission des Ostschweizer Fussballverbands. «Es freut uns wirklich sehr und die Clubs sind sicher auch sehr motiviert. Jetzt soll es losgehen.»

Die Vorsaison, welche im Herbst unterbrochen wurde, kann nun fertiggespielt werden. So wird es trotzdem einen Auf- und Absteiger geben und jede Mannschaft hat einmal gegen alle anderen gespielt. Die Saison wird verkürzt aber trotzdem noch beendet und nicht wie im letzten Jahr komplett abgebrochen. 

Beim FC Appenzell ist man froh, dass es nun eine Perspektive gibt. «Für die Mannschaft war es schwierig. Wir freuen uns aber, dass jetzt Klarheit herrscht», sagt Georg Rempfler, Präsident des FC Appenzell. 

Bei Fussballspielen dürfen neu auch wieder bis zu 300 Zuschauer teilnehmen. Den Spielern soll dies in den letzten Matches zusätzliche Motivation geben.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 28. Mai 2021 19:49
aktualisiert: 28. Mai 2021 18:58