Wolfhalden AR

Autofahrer landet im Bachbett

30. Juli 2020, 10:31 Uhr
Am Auto entstand Totalschaden.
© Kapo AR
Ein 21-Jähriger und sein Beifahrer sind bei einem Autounfall in Wolfhalden mit leichten Verletzungen davongekommen. Der Fahrer hat die Kontrolle über das Auto verloren und ist in ein Bachbett gefahren. Am Auto entstand Totalschaden.

Der 21-Jährige ist laut Mitteilung der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden heute Donnerstag um 1.00 Uhr mit seinem Mitfahrer von Zelg kommend auf einer Nebenstrasse über den Sonder in Richtung Wolfhalden gefahren. Im Bereich Augsti verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet kurz über den linken Fahrbahnrand, lenkte gegen und kam schliesslich rechts über die Strasse hinaus. Dort fuhr er in einen Zaun, kam über die Wiesenböschung in den Wald und landetet schliesslich in einem Bachbett.

Der 21-Jährige und sein Beifhrer zogen sich leichte Verletzungen zu. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

(Kapo AR/red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 30. Juli 2020 09:17
aktualisiert: 30. Juli 2020 10:31