Verkehrsunfall

Autofahrerin landet nach Vollbremsung auf Bahngleis

6. Dezember 2020, 13:18 Uhr
Eine 20-jährige Automobilistin landete mit ihrem Fahrzeug nach einer Vollbremsung im angrenzenden Trassee der Appenzeller Bahnen.
© Kantonspolizei Ausserrhoden
In Speicher AR ist am Samstag eine 20-jährige Automobilistin nach einer Vollbremsung auf dem Gleis der Appenzeller Bahnen zum Stillstand gekommen.

Die Automobilistin fuhr kurz nach 22.00 Uhr mit ihrem Fahrzeug von St. Gallen kommend auf der schneebedeckten Fahrbahn in Richtung Speicher, wie die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden am Sonntag mitteilte. Im Bereich Vögelinsegg wurde sie von einem die Fahrbahn querenden Tier überrascht und leitete eine Vollbremsung ein.

Dabei verlor sie die Herrschaft über das Fahrzeug, rutschte in der Rechtskurve geradeaus über die Gegenfahrbahn und kam schliesslich in der angrenzenden Trasse der Appenzeller Bahnen zum Stillstand.

Es entstand Sachschaden von mehreren Tausend Franken. Der Bahnbetrieb musste für rund zwei Stunden eingestellt werden, wie es weiter heisst.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Dezember 2020 11:22
aktualisiert: 6. Dezember 2020 13:18