Anzeige
Ostschweiz

Badis ohne Gäste: «So schlecht war die Wettersituation noch nie»

15. Juli 2021, 08:07 Uhr
Normalerweise würden gerade zahlreiche Familien ihre Ferien in den Badis verbringen, doch das Wetter spielt dieses Jahr nicht mit. Nur ein paar wenige Schwimmer findet man derzeit in den Bassins im FM1-Land. In den Badis hofft man auf eine Besserung.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today

Bis zu 800 Gäste am Tag besuchen in den Sommermonaten bei schönem Wetter die Badi Heiden. Derzeit kommen nur rund 10 bis 20 Personen, um Längen zu Schwimmen. «Der Sommer lässt auf sich warten. Wir sind nicht ganz so zufrieden», sagt Bademeister Ueli Frigg gegenüber TVO. Trotzdem gibt er das Wetter noch nicht auf. «Kanada und der Norden sollen uns ein wenig Wärme senden.»

In Heiden ist man bereit, falls das Wetter noch umschlagen sollte. Derzeit wird die Badi an schlechten Tagen im Minimalbetrieb geführt. Dann übernimmt Frigg nebst seiner Tätigkeit als Bademeister auch die Rolle des Kassierers. «Oft mache ich den Betrieb alleine.»

«Wir hatten einen harzigen Start»

Auch in der Badi in Appenzell muss zurückgesteckt werden. Wegen des schlechten Wetters war die Badi bereits eine Woche seit Saisonbeginn geschlossen. «Wir hatten einen harzigen Start. Es war lange sehr kalt und hatte teilweise noch Schnee», sagt Bademeister Karl Inauen. Dann sei es besser geworden und es habe eine Woche perfektes Badewetter gegeben. «Jetzt sind wir froh, dass das Wasser überhaupt noch abläuft.»

Auch in Appenzell hofft man noch auf den Sommer. «Irgendwann sollte es besser werden. So schlecht war die Wettersituation noch nie.» Vor allem die tiefen Temperaturen seien ein Problem. «Die letzten drei Jahre waren vielleicht ein wenig gar schön. So hätte es bestimmt auch nicht weitergehen können. Nun wird der Grundwasserspiegel zumindest wieder gesättigt», so Inauen. Ihm tun alle leid, die unter den aktuellen Wetterbedingungen leiden. «Ich wünsche mir einfach zwei drei Wochen mit hohen Temperaturen.»

«Ein bisschen wärmer dürfte es schon sein»

Gewissen Schwimmerinnen und Schwimmern in der Appenzeller Badi gefällt es, dass es derzeit so ruhig ist. «Es ist herrlich. Es ist am besten, wenn man das Becken alleine geniessen kann», sagt Badi-Besucher Felix Drexel aus Appenzell. Das Schwimmen sei für ihn eine gute Abwechslung und ein gesunder Sport – trotz schlechten Wetters. «Wenn die Badi so überfüllt ist, ist es auch kein Vergnügen. Ein bisschen wärmer dürfte es aber schon sein.»

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 15. Juli 2021 08:07
aktualisiert: 15. Juli 2021 08:07