Breiterer Tunnel für den Hohen Kasten

Angela Mueller, 10. Mai 2019, 10:24 Uhr
Die Geschäftszahlen der Seilbahn Hoher Kasten sind glänzend, nicht zuletzt dank des guten Wetters im letzten Jahr. Nun will die Geschäftsleitung einen Lift zwischen der Bergstation und dem Drehrestaurant einbauen.

Nach der eindrücklichen Fahrt mit der Seilbahn auf den Hohen Kasten steht einem noch ein kurzer Gang durch einen dunklen, steilen und kalten Tunnel bevor – erst dann wird der Blick auf das Alpstein-Panorama frei. «Für viele Menschen, die nicht mehr so gut zu Fuss sind, bleibt der Tunnel ein Hindernis, das nicht ohne technische Hilfe zu überwinden ist», heisst es in einer Medienmitteilung der Hoher-Kasten-Seilbahn.

Baugesuch noch im Sommer

Weil das letzte Geschäftsjahr so hervorragend war, soll jetzt der Tunnel verbreitert und ein Schräglift eingebaut werden, teilt die Geschäftsleitung mit. Dieser soll sowohl Personen als auch Material transportieren. Die Geschäftsleitung hat nun einen Wettbewerb ausgeschrieben und vier Innenarchitekten eingeladen. Bereits diesen Sommer soll das Baugesuch eingereicht werden.

210'000 Fahrten im Jahr 2018

Im letzten Geschäftsjahr hat die Seilbahn über zehn Prozent mehr Gäste als im Jahr zuvor transportiert, insgesamt waren es rund 210'000 Fahrten. Dies sei dem schönen Wetter im letzten Sommer und Herbst zu verdanken. Der Ertrag der Bahn stieg um 14,8 Prozent auf 2,65 Millionen Franken. Zusammen mit den Nebenerträgen wurde erstmals die 3-Millionen-Grenze geknackt. Das Ergebnis übertrifft den bisherigen Rekordwert des Jahres 2008, als das Drehrestaurant eröffnet wurde.

Der Jahresgewinn beträgt rund 1,5 Millionen Franken. Damit konnte die Bahn 1,3 Millionen Franken an Abschreibungen tätigen, der Reingewinn beträgt 52'000 Franken.

Der Tunnel soll wird breiter und ein Schräglift eingebaut werden.
Der Tunnel soll wird breiter und ein Schräglift eingebaut werden.
© PD

Kinder fahren das ganze Jahr gratis

Seit genau 55 Jahren fährt die Seilbahn von Brülisau auf den Hohen Kasten, das Drehrestaurant dreht seit 11 Jahren störungsfrei seine Runden. Diese beiden «Schnapszahlen» feiert das Unternehmen mit einer ganzjährigen Aktion: Vom Kleinkind bis zum Jugendlichen (und zwar bis zum letzten Tag des 15. Lebensjahres) dürfen alle die Seilbahn gratis benutzen. Die Aktion gilt auch für Schulen und Jugendvereine. Einzige Bedingung ist, dass pro Gruppe eine erwachsene und bezahlende Person dabei ist. Die Aktion dauert noch bis Ende 2019.

Angela Mueller
Quelle: agm
veröffentlicht: 10. Mai 2019 10:19
aktualisiert: 10. Mai 2019 10:24