Migros Herisau

Die Abbrucharbeiten haben begonnen

Linus Hämmerli, 10. September 2019, 05:49 Uhr
Alte Migros Herisau
Das Gebäude der Migros in Herisau wird abgebrochen.
© FM1Today
Seit November 2016 steht sie leer: die Migros in Herisau. Ein Neubau mit Wohnungen und Verkaufsflächen soll wieder Leben in den Ort bringen. Nun haben die Bauarbeiten begonnen.

Alt, abgenutzt und nicht dem heutigen Standard entsprechend: So kam die Migros in Herisau daher, folglich schloss sie im November 2016 ihre Tore. Sie muss einem Neubau weichen. Ein Stück Herisauer Kultur ging verloren. Der Migros-Supermarkt wurde 1972 eröffnet und prägte über die Jahre hinweg das Stadtbild.

Abbrucharbeiten haben begonnen

Dieses Stadtbild erhält jetzt einen neuen Look: Am Montag haben die Abbrucharbeiten des alten Gebäudes begonnen. In den nächsten Jahren soll an dieser Stelle ein neues Zentrum entstehen. Mit der Mischnutzung aus Einkaufen, Wohnen und Arbeiten wird der bisher stillgelegte Ort neu belebt.

Eine Mischnutzung, die viel Platz benötigt. So werden auch die Nachbarliegenschaften des Migros-Gebäudes in den Folgewochen abgebrochen. «Die aktuelle Fläche war viel zu klein für eine effiziente Bewirtschaftung», erwähnt die Migros Ostschweiz auf ihrer Webseite. So musste seitens der Gemeinde auch eine Zonenplanänderung bewilligt werden.

So soll der Migros-Neubau in Herisau aussehen

So soll der Migros-Neubau in Herisau aussehen.

© pd

Einsprache brachte Bauvorhaben ins Stocken

Nicht bewilligt wurde im ersten Versuch das Baugesuch. Eine Einsprache im Juni 2018 verzögerte das Vorhaben. Die Migros Ostschweiz suchte gemeinsam mit den Einsprechern nach einer Lösung. Neun Monate später, im März 2019, wurde die Baubewilligung schliesslich rechtskräftig. Läuft alles nach Plan, wird der Neubau Ende 2022 in neuem Glanz erstrahlen.  

Linus Hämmerli
Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 10. September 2019 05:48
aktualisiert: 10. September 2019 05:49