Anzeige

Einmaliges Erlebnis in luftiger Höhe

Laurien Gschwend, 2. April 2019, 08:55 Uhr
Für Bewohner der Appenzeller Stiftung Waldheim ging ein Traum in Erfüllung: Mit einem Kleinflugzeug durften sie die Ostschweiz aus luftiger Höhe bestaunen. TVO hat sie begleitet.
Martin Keller geniesst die Aussicht auf den Alpstein.
© TVO

Der erste April bleibt Menschen mit Behinderung, die in der Stiftung Waldheim leben, in besonderer Erinnerung. Nicht etwa wegen eines Aprilscherzes, sondern eines Kindheitstraums, der ihnen erfüllt wurde. Gemeinsam mit dem Verein Lufttraum ging es ab Hohenems mit einem Kleinflugzeug hoch hinaus.

«Würde ich wieder tun»

Bewohner Martin Keller hatte sich schon lange auf den Ausflug gefreut. Er sei vor 40 Jahren das letzte Mal geflogen, sagt er gegenüber TVO. «Der Flug war super. Zuerst ging es zum Bodensee, dann in Richtung Berge. Wenn ich könnte, würde ich das gerne wieder einmal tun.»

Jemandem eine Freude machen

Hinter dem Verein Lufttraum stehen Piloten, die Menschen mit einer Behinderung oder Krankheit ein spezielles Erlebnis über den Wolken ermöglichen. Fabio Zgraggen, Mitgründer des Vereins: «Wir haben selber Freude am Fliegen. Für uns ist es am schönsten, diese Emotionen zu teilen.» Alleine um den Säntis zu fliegen, mache nur halb so viel Freude.

Die Stiftung Waldheim mit sechs Wohnheimen im Appenzellerland kann sich vorstellen, den Ausflug auch nächstes Jahr wieder zu organisieren. Im Zuge der Selbstbestimmung sei es wichtig, dass Menschen mit Behinderung «wie wir mal einen Flug geniessen dürfen».

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TVO

Laurien Gschwend
Quelle: red.
veröffentlicht: 1. April 2019 19:26
aktualisiert: 2. April 2019 08:55