Kriminalstatistik

Erneut weniger Kriminalität in Appenzell Innerrhoden

25. März 2020, 10:12 Uhr
Die Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden hat weniger Straftaten verzeichnet.
© Keystone/Symbolbild
In Appenzell Innerrhoden ist es im dritten Jahr in Folge zu weniger Straftaten gekommen. Insgesamt verzeichnete die Polizei 331 Delikte im Jahr 2019. Besonders markant war der Rückgang bei den Gewaltstraftaten.

Die Gewaltstraftaten, das sind Delikte, die Anwendung oder Androhung von Gewalt beinhalten, sind um fast die Hälfte gesunken. Waren es 2018 noch 56, wurden im 2019 nur noch 30 solche Delikte verzeichnet.

Auch in fast allen anderen Bereichen kam es zu weniger Straftaten. Insgesamt wurden im Jahr 2019 in Appenzell Innerrhoden 331 Straftaten registriert, das sind 67 weniger als im Vorjahr (minus 16,8 Prozent).

Von den erfassten Straftaten konnte die Polizei 175 klären (52,9 Prozent), was einem leichten Minus gegenüber 2018 entspricht (57,3 Prozent). Laut Statistik werden vermehrt Männer straffällig (84,9 Prozent).

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 25. März 2020 10:12
aktualisiert: 25. März 2020 10:12