Appenzell Ausserrhoden

Erneuter Wechsel – Kanton will Spital Heiden verkaufen

8. November 2022, 17:05 Uhr
Die Liegenschaft Spital Heiden soll verkauft werden. Wie der Kanton auf Anfrage mitteilt, hat er kein Bedarf mehr am Spital und möchte es veräussern.
Der Kanton will das Spitalgebäude Heiden verkaufen.
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Anzeige

Ende 2021 war die Enttäuschung gross, als das Spital Heiden nach langem Hin und Her endgültig seine Tore schloss. Über 100 Personen verloren deswegen ihren Job und die Bevölkerung die nahe gelegene Klinik.

Um das Gebäude nicht leer stehen zu lassen, wurden die Räumlichkeiten vermietet. Unter anderem quartierte sich ein medizinisches Ambulatorium (MAiH) ein, welches für die ambulante medizinische Versorgung der Umgebung sorgt. Jedoch ist auch die Zukunft des MAiHs nicht gesichert.

Über den geplanten Verkauf wird vom Kanton Appenzell Ausserrhoden wenig nach aussen mitgeteilt. So wurde bei der Kantonsratssitzung vom 31. Oktober zwar über das weitere Vorgehen berichtet, doch nicht schriftlich festgehalten.

Auf Anfrage bestätigt der Kanton auf Anfrage von FM1Today: «Der Kanton hat zur Erfüllung seiner Aufgaben keinen Bedarf an den Spital-Liegenschaften in Heiden», schreibt die Kommunikationsabteilung Appenzell Ausserrhoden. Die Immobilie solle daher zu einem marktkonformen Preis verkauft werden. Gewünschter Käufer sei eine bedarfsgerechte Gesundheitsversorgung.

Bis zum Verkauf soll das Gebäude vollvermietet werden. Die Interessen der momentanen Mieter werden dabei berücksichtigt.

(yst)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 8. November 2022 18:22
aktualisiert: 8. November 2022 18:22