Hoher Kasten

Falsche Wölfe lassen Telefon Sturm klingeln

10. Dezember 2021, 08:15 Uhr
Was eigentlich ein Scherz sein sollte, wurde schnell ernst. Eine Falschmeldung über Wölfe auf dem Hohen Kasten ging schnell viral und bescherte dem Hohen Kasten sowie dem kantonalen Wildhüter einen aufwendigen Arbeitstag.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

«Wölfe auf dem Hohen Kasten!» Diese Meldung kursierte wie ein Lauffeuer auf Whatsapp und soziale Medien. Nur: Sie ist falsch. Bei den vermeintlichen Wölfen handelt es sich um tschechoslowakische Wolfshunde, welche im Schnee auf dem hohen Kasten herumtobten. Das Bild wurde von der Webcam aufgenommen, und von einer Mitarbeiterin auf Whatsapp gepostet. Ursprünglich verbreitete sie es mit einem Augenzwinkern. Es dauerte jedoch nicht lange und das Bild wurde bald von vielen als echt gedeutet.

Telefon klingelte den ganzen Tag

Beim Hohen Kasten sorgten die Hunde im Wolfspelz für einen aufregenden und anstrengenden Arbeitstag. Das Telefon klingelte in der Betriebszentrale gestern um die 40 Mal, wie TVO berichtet.

Auch die Wildhüter des Kantons wurden über die Wölfe informiert. Dies kostete für den Innerrhoder Jagd- und Fischereiverwalter Ueli Nef viel Aufwand. «Mich haben viele Nachrichten auf allen Kanälen erreicht», sagt er gegenüber dem Tagblatt. Er habe sofort erkannt, dass es sich bei den Tieren nicht um Wölfe handelt.

Gute Werbung für Hohen Kasten

Für die Seilbahn Hoher Kasten war die Falschmeldung trotz zusätzlichen Aufwands vor allem gute Werbung. Ihr Post auf Facebook erreichte 22'000 Leute und wurde über 200 Mal geteilt. «Jetzt wissen viele, dass wir bis im Februar noch geöffnet haben», sagt Geschäftsführer Martin Ebneter im Interview mit TVO.

Die «Wölfe» – welche übrigens mit der Seilbahn auf den Hohen Kasten fuhren – ahnen nichts von ihrer lokalen Berühmtheit. Wie sie den Schnee auf dem Berg geniessen, siehst du im Video.

(red.)

Quelle: TVO
veröffentlicht: 9. Dezember 2021 20:50
aktualisiert: 10. Dezember 2021 08:15
Anzeige