Anzeige

Hund schlägt Brand-Alarm

René Rödiger, 6. Februar 2018, 06:46 Uhr
Der Schaden am Gebäude beläuft sich auf mehrere hunderttausend Franken.
© Kapo AR
Dank eines Hundes wurden Bewohner eines Hauses in Wald am Dienstag auf einen Brand aufmerksam und konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Um 3.40 Uhr wurden die Einsätzkräfte informiert, dass im Bärloch in Wald ein Haus brenne. Im Einsatz standen die Feuerwehr Wald-Rehetobel und die Regionale Feuerwehr Heiden-Grub-Eggersriet-Wolfhalden. Sie konnten den Brand im Dachgeschoss unter Kontrolle bringen.

Die drei Personen, die zum Zeitpunkt des Brandes im Haus waren, wurden durch den Hund auf das Feuer aufmerksam und konnten das freistehende Einfamilienhaus rechtzeitig verlassen - natürlich mit dem Hund. Bei einer Person besteht der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung.

Der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden klärt die Brandursache ab.

René Rödiger
Quelle: Kapo AR/red.
veröffentlicht: 6. Februar 2018 06:46
aktualisiert: 6. Februar 2018 06:46