Denkmalschutz

In Oberegg steht ein halbes Haus

Patrick Camenisch, 12. September 2019, 18:06 Uhr
Das Gasthaus Drei König in Oberegg steht nur noch zur Hälfte. Das Restaurant steht teilweise unter Denkmalschutz, nicht aber die hinten anliegende Stallscheune. Sie macht Platz für einen Neubau.

Lange ist es her, als das Gasthaus der Treffpunkt in Oberegg war. Im Jahr 2007 schloss das Restaurant die Türen. Zwölf Jahre später will man dem Drei König neues Leben einhauchen.

Nur eine Hälfte unter Denkmalschutz

Die traditionsreiche Dorfwirtschaft Drei König steht nur noch zur Hälfte. Das markante Gebäude bestand aus dem Restaurant und einer grossen Stallscheune. Da die Gaststätte unter Denkmalschutz steht, die Stallscheune aber nicht, wurde der hintere Teil nun abgebrochen, um Platz für Neues zu schaffen. Der Saaltrakt neben dem Restaurant wurde stehen gelassen.

Die ganze Liegenschaft soll nun für betreutes Wohnen umgenutzt werden. Das Gasthaus wird in der neuen Überbauung integriert und dient als Bistro und Aufenthaltsraum. Nach der Fertigstellung soll das Gasthaus Drei König wieder zum öffentlichen Treffpunkt werden.

Fertig im Herbst 2020

Im Herbst 2020 soll der Neubau mit zwölf Wohneinheiten und Tiefgarage bezugsbereit sein, wobei mit Gesamtkosten von 4,5 Millionen Franken gerechnet wird.

Patrick Camenisch
Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 12. September 2019 18:06
aktualisiert: 12. September 2019 18:06