Mottbrand in Fassade

René Rödiger, 18. September 2015, 10:19 Uhr
In Herisau rückte die Feuerwehr am Donnerstag, 17. September 2015, an einen Mottbrand in einem Zweifamilienhaus aus. Verletzt wurde niemand, es entstand Sachschaden von ca. Fr. 10‘000.-.

Am Vormittag waren Handwerker am Wyburgweg 9 mit Arbeiten beschäftigt. Kurz vor 11.00 Uhr stellte ein Arbeiter eine Rauchentwicklung fest, weshalb er die Kantonale Notrufzentrale orientierte. Unverzüglich wurden die Rettungskräfte aufgeboten. Die Stützpunktfeuerwehr Herisau musste eine Fassade aufbrechen um an die Glutnester zu gelangen. Es kam zu keinem offenen Feuer, der Mottbrand war innert Kürze gelöscht. Zwecks Spurensicherung wurde der Kriminaltechnische Dienst aufgeboten.

René Rödiger
Quelle: kapo
veröffentlicht: 18. September 2015 10:19
aktualisiert: 18. September 2015 10:19