Appenzell Ausserrhoden

Nach Appenzell auch Urnäsch: Wolf reisst weitere Schafe

22. November 2019, 15:25 Uhr
Ein Wolf hat auf einer Weide in Urnäsch mehrere Schafe gerissen (Archivbild).
© KEYSTONE/MARCO SCHMIDT
Auf einer Weide in Urnäsch wurden zwei tote Schafe gefunden, zwei weitere wurden so schwer verletzt, dass sie eingeschläfert werden mussten. Laut der Jagdverwaltung könne sich um den gleichen Wolf handeln, der auch in Appenzell Schafe gerissen hat.

Zuerst Innerrhoden, jetzt Ausserrhoden? Die Jagdverwaltung Appenzell Ausserrhoden meldet einen weiteren Schafriss und schliesst dabei nicht aus, dass es sich beim Angriff um den gleichen Wolf handeln könnte, der in den letzten Tagen in Appenzell Innerrhoden zweimal Schaffe gerissen hat. 

Die Tiere wurden am Freitagmorgen gefunden. Zwei Schafe lagen tot auf der Weide in Urnäsch, zwei weitere, schwerverletzte Schafe fand der Tierhalter im Stall – diese mussten eingeschläfert werden. Zur genauen Todesursache wurden DNA-Proben an den Bissspuren entnommen. Die Resultate werden erst in einigen Wochen vorliegen. 

Das ist das dritte Mal, dass Schafe auf Ausserrhoder Boden durch Wölfe gerissen wurden. Der letzte Riss war im Februar 2017 in Heiden. Die Jagdverwaltung und das Amt für Landwirtschaft empfiehlt, beim Auslass von Schafen und Kleinvieh Vorsicht walten zu lassen, da sich der Wolf noch im Gebiet aufhalten könnte. 

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 22. November 2019 15:25
aktualisiert: 22. November 2019 15:25