Motorsport

Nostalgische Autos und hochkarätige Gäste – so war der Bergsprint Walzenhausen

22. August 2022, 09:50 Uhr
Walzenhausen hat sich vergangenes Wochenende wieder in ein Motorsport-Paradies verwandelt. Am Historischen Bergsprint waren über 8'000 Zuschauer und 170 Fahrer mit historischen Wagen dabei. Auch der Ehrenpreis wurde wieder verliehen und ging an einen ganz grossen Namen im Motorsport.
Anzeige

Alle drei Jahre wird die beschauliche Ausserrhoder Gemeinde Walzenhausen zum Mekka für Motorsport-Fans. Zum sechsten Mal hat dieses Jahr der Historische Bergsprint Walzenhausen-Lachen stattgefunden. Trotz wechselhaftem Wetter sind die Besucher zahlreich erschienen um die gut 170 Fahrer mit ihren flotten Flitzern zu bestaunen. Die Veranstalter schätzen an beiden Tagen zwischen 8'000 und 9'000 Besucher. Und diese sind begeistert: «Es ist ein Heimkommen. Man trifft seine Leute und die schnellen Autos sind imposant. Es gefällt mir sehr gut.» 

Am Historischen Bergsprint Walzenhausen-Lachen geht es traditionellerweise nicht um die Rennzeit – dennoch gibt es einen Ehrenpreis. Bewertet wird das schönste, gepflegteste und wertvollste Auto. Den Preis erhielt niemand geringeres als der ehemalige Besitzer des Formel-1-Rennstalls Sauber, Peter Sauber. Ihm bedeutet der Preis sehr viel, wie er im Interview mit TVO sagt. Es sei eine Anerkennung seiner Leistung. 

(red.)

Quelle: TVO
veröffentlicht: 22. August 2022 09:50
aktualisiert: 22. August 2022 09:50