Anzeige
Spitalschliessung

Regierungsrat genehmigt Sozialplan für das Spital Heiden

1. Juli 2021, 09:31 Uhr
Mit der Schliessung des Spitals Heiden verlieren per Ende 2021 rund 130 Arbeitende ihre Stelle. Nun hat der Regierungsrat den Sozialplan, der vom Spitalverbund Appenzell Ausserrhoden und den Sozialpartnern ausgearbeitet wurde, genehmigt.
Der Spital Heiden schliesst Ende Jahr.
© Benjamin Manser / TAGBLATT

Der Ausserrhoder Regierungsrat beschloss Ende April auf Antrag des Verwaltungsrats des Spitalverbunds Appenzell Ausserrhoden (SVAR) die Schliessung des Spitals Heiden (FM1Today berichtete). Sämtliche stationäre und ambulante Angebote werden bis spätestens Ende Jahr eingestellt.

Der SVAR und seine Verhandlugspartner einigten sich im Juni auf einen Sozialplan, der nun vom Ausserrhoder Regierungsrat genehmigt wurde. Dank der Massnahmen, wird erwartet, dass weit weniger als 130 Kündigungen ausgesprochen werden müssen. Die Kosten für den Sozialplan (rund 1,3 Millionen Franken) trägt der SVAR. Über die detaillierten Inhalte des Sozialplans wurde Stillschweigen vereinbart, schreibt der Kanton Appenzell Ausserrhoden in einer Medienmitteilung.

So reagierten Mitarbeitende des Spitals Heiden auf die Schliessung: 

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today / TVO

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 1. Juli 2021 09:37
aktualisiert: 1. Juli 2021 09:31