Anzeige

Töfffahrer gerät unter Auto und stirbt

Laurien Gschwend, 9. Juli 2018, 11:20 Uhr
Am frühen Montagmorgen ist auf der Hauptstrasse zwischen Degersheim und Herisau ein Töfffahrer gestürzt und unter ein Auto geraten. Der 46-Jährige starb noch auf der Unfallstelle.

Zum Unfall ist es laut Anton Sonderegger, Mediensprecher der Ausserrhoder Kantonspolizei, um 6 Uhr rund 300 Meter oberhalb der Kantonsgrenze zu St.Gallen in Schachen bei Herisau gekommen. Der 46-jährige Motorradlenker, der von Degersheim in Richtung Herisau unterwegs war, sei in einer Rechtskurve gestürzt, auf die Gegenfahrbahn geschleudert und dort unter das entgegenkommende Auto eines 33-Jährigen geraten.

Der Autofahrer versuchte vergebens, auszuweichen – der 46-Jährige wurde unter dem Fahrzeug eingeklemmt. «Die Ambulanz konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen», sagt Sonderegger.

Wegen des tödlichen Unfalls sperrte die Polizei die Degersheimerstrasse in beide Richtungen. Um 11 Uhr konnte diese wieder für den Verkehr freigegeben werden. Der Autofahrer blieb unverletzt; der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken. Spezialisten klären die genaue Unfallursache.

Laurien Gschwend
Quelle: Kapo AR/red.
veröffentlicht: 9. Juli 2018 09:12
aktualisiert: 9. Juli 2018 11:20