Trogen

Velofahrer stürzt zweimal und bleibt verletzt auf Strasse liegen

16. Januar 2020, 15:12 Uhr
Die Ursache des Selbstunfalles ist noch unklar.
© Kapo AR
Ein 55-jähriger Mann ist in der Nacht auf Montag in Speicher mit seinem Velo gestürzt. Der Verletzte schleppte sich bis nach Trogen weiter, wo ihn eine Passantin fand.

Eine Passantin sah am Donnerstagmorgen um 2.20 Uhr einen Velofahrer auf der Hauptstrasse im Bereich der Säglibachbrücke liegen. Gemeinsam mit einer Polizeipatrouille kümmerte sich die Frau um den 55-Jährigen, bevor dieser mit unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht wurde. «Der Velofahrer war nicht ansprechbar», sagt Marcel Wehrlin, Mediensprecher der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden, auf Anfrage von FM1Today. «Er trug keine ID auf sich, weshalb wir zuerst gar nicht wussten, wer der Verletzte ist.»

Die Polizei geht davon aus, dass der Velofahrer mehrere hundert Meter von der Fundstelle entfernt – auf einer abfallenden Quartierstrasse in der Gemeinde Speicher – stürzte. «Anschliessend ist er wohl in Richtung Trogen gelaufen, um Hilfe zu holen, stürzte wegen seiner Verletzungen aber erneut», sagt Wehrlin. Ein Handy habe der Mann keines dabei gehabt. 

Noch ist unklar, wohin der 55-Jährige in der Nacht mit seinem Velo unterwegs war. «Das war im ersten Moment nebensächlich», sagt Wehrlin. Die Abklärungen laufen. 

(lag)

Quelle: Kapo AR
veröffentlicht: 16. Januar 2020 15:09
aktualisiert: 16. Januar 2020 15:12