Trotz Schutzmassnahmen

Wolf reisst Schaf in Walzenhausen

13. Mai 2022, 14:40 Uhr
Am Freitag hat ein Wolf in Walzenhausen ein Schaf gerissen – obwohl die Herdenschutzmassnahmen erfüllt waren. Die Ausserrhoder Tierhalter wurden via SMS-Alarm informiert.
Der Wolf konnte das Schaf trotz Einzäunung reissen. (Symbolbild)
© Obwaldner Zeitung/Romano Cuonz

Am Freitag hat die Ausserrhoder Wildhut einen Wolfsriss in Walzenhausen festgestellt. Dies teilt der Kanton mit. Das gerissene Schaf wurde auf einer Weide im Gebiet Grusegg gefunden. Die Herde war durch eine Einzäunung mit elektrischem Flexinetz geschützt, heisst es weiter. Die erforderlichen Herdenschutzmassnahmen wurden somit erfüllt.

Die Ausserrhoder Tierhalter wurden mit einem SMS-Alarm über die Wolfspräsenz informiert. Der Kanton empfiehlt, Schafe und Ziegen in der Nacht einzustallen. 

Es ist bereits die zweite Wolfssichtung in diesem Jahr. Ende April wurde im Raum Alsptein ein Wolf entdeckt.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 13. Mai 2022 14:22
aktualisiert: 13. Mai 2022 14:40
Anzeige