«Arschloch, Bullensäue, Wichser»

René Rödiger, 14. Dezember 2017, 09:17 Uhr
Nach Brand und Streit: Polizisten verhaften in Uzwil SG einen 29-Jährigen Mann,
Nach Brand und Streit: Polizisten verhaften in Uzwil SG einen 29-Jährigen Mann,
© KEYSTONE/Gian Ehrenzeller
Die Staatsanwaltschaft St.Gallen hat gegen einen 57-jährigen Schweizer wegen mehrfacher Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte Anklage erhoben. Sie fordert eine Gefängnisstrafe.

Die Kantonspolizei St.Gallen musste am 2. November zu einem Geschäft in Sargans ausrücken, weil ein Ladendiebstahl gemeldet wurde. Der mutmassliche Dieb, ein 57-jähriger Schweizer, soll die beiden Polizisten mit «Arschloch, Bullensäue und Wichser» beschimpft haben.

Danach forderte er einen Beamten mit «Komm nur du Arsch, ich bin bereit» zum Kampf auf, schnappte sich eine Taschenlampe und begab sich in Kampfposition. Einem Polizisten soll er gedroht haben, ihn «fertig zu machen» und beim nächsten Treffen ein Messer in den Rücken zu stecken. Ausserdem soll er gedroht haben, den Polizeistützpunkt Mels mit einer selbstgebastelten Bombe aus Dünger in die Luft zu sprengen.

Die Staatsanwaltschaft hat gegen den vorbestraften 57-Jährigen Anklage wegen mehrfacher Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte, Hausfriedensbruchs und Diebstahls erhoben. Sie fordert eine unbedingte Freiheitsstrafe von zehn Monaten und eine Busse von hundert Franken.

René Rödiger
Quelle: red.
veröffentlicht: 14. Dezember 2017 09:17
aktualisiert: 14. Dezember 2017 09:17