St.Gallen

Auf Robin Hoods Spuren: Ostschweizer Bogenschützen feiern 40-Jahr-Jubiläum

8. Mai 2022, 20:39 Uhr
70 Bogenschützen und Bogenschützinnen gaben sich am Sonntag im St.Galler Gründenmoos ein Stelldichein. Die Zusammenkunft war Wettkampf und Jubiläumsfeier zugleich, denn: Der St.Galler Bogenschützenverein feierte sein 40-jähriges Jubiläum.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Das Bogenschiessen als Sport ist wenig bekannt, beinahe exotisch – dabei ist die Sportart unglaublich vielfältig, wie beispielsweise auch ein Teilnehmer im Gründenmoos bekräftigt. Es gibt sowohl die unterschiedlichsten Bögen als auch Mitglieder. Auf dem Gelände finden Männer, Frauen, Jung und Alt zusammen, um gemeinsam dem Hobby zu frönen.

Murmeltiere und Wildschweine als Ziele

Auch die anvisierten Ziele sind unterschiedlich: Mal wird auf klassische Zielscheiben geschossen, ein anderes Mal müssen künstliche Murmeltiere oder Wildschweine dran glauben.

Die archaische Form des Kämpfens ist aber längst in der Neuzeit angekommen. Zwar gibt es im Gründenmoos auch klassische Langbögen, wie sie auch in einem Mittelalterfilm vorkommen könnten, zu sehen, jedoch genauso auch technisch komplexe Konstruktionen, die auf den ersten Blick für den Laien nicht mehr viel mit der ursprünglichen Waffe zu tun haben.

Kein Mitgliederschwund bei den St.Gallern

Der OK-Präsident des Jubliäumsturniers, Rainer Brunner, ist sehr zufrieden mit dem Verlauf des Events: «Das Feedback ist durchwegs positiv, sowohl bezüglich des Wettbewerbs als auch der Verpflegung – und das trotz des sumpfigen Geländes», sagt er gegenüber TVO.

Obwohl viele Bogenschiessvereine mit rückläufigen Mitgliederzahlen zu kämpfen haben, kann der St.Galler Schützenverein wachsende Zahlen vermelden. Dass Bogenschiessen keineswegs ein alter Hut ist, zeigt zum Beispiel Jana Zanotta. Die junge Wittenbacherin kam durch ihren Vater zum Bogensport – und hat seine Begeisterung übernommen.

Wie zielsicher sich die Ostschweizer Scharfschützen im Gründenmoos präsentiert haben, siehst du im Video.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 8. Mai 2022 20:39
aktualisiert: 8. Mai 2022 20:39
Anzeige