Auf Verbrecherjagd Crash gebaut

Angela Mueller, 20. Februar 2019, 10:50 Uhr
Der Kleinwagen einer 52-jährigen Lenkerin wurde beim Unfall mit dem Polizeiauto stark beschädigt.
Der Kleinwagen einer 52-jährigen Lenkerin wurde beim Unfall mit dem Polizeiauto stark beschädigt.
© Stapo SG
Eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen hat am Dienstagabend einen Einbrecher in Thal verfolgt. Beim Wenden verursachten die Polizisten einen Unfall, dabei wurden drei Personen verletzt.

Nach einem Einbruchversuch war in Thal am späten Dienstagabend eine Polizeipatrouille unterwegs, die nach einem flüchtenden Mann fahndete. Als die Polizisten eine verdächtige Person entdeckten, wendeten sie ihren Wagen, dabei stiessen sie in das Auto einer 52-jährigen Frau, die hinter dem Polizeiauto gefahren war.

Die 52-jährige Autolenkerin wurde leicht verletzt und in Spitalpflege gebracht. Am Mittwochmorgen konnte sie es aber schon wieder verlassen. Der Polizist und seine Beifahrerin wurden ebenfalls leicht verletzt und mussten ambulant im Spital behandelt werden.

«Dass Polizisten einen Autounfall verursachen, kommt zum Glück sehr selten vor», sagt Florian Schneider, Sprecher der Kantonspolizei St.Gallen.

Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken am Polizeiwagen und am involvierten Kleinwagen. Der Unfall wurde von der Stadtpolizei St.Gallen aufgenommen.

Angela Mueller
Quelle: red.
veröffentlicht: 20. Februar 2019 10:36
aktualisiert: 20. Februar 2019 10:50