Nach Grossbrand 2018

Aus dem abgebrannten Restaurant «Sonne» Oberriet wird ein Mehrfamilienhaus

Sven Lenzi, 17. Juni 2022, 11:06 Uhr
Seit nun bald vier Jahren steht die Brandruine der «Sonne» Oberriet leer, nun soll Schluss sein. An der Stelle der ehemaligen Dorfbeiz entsteht ein Mehrfamilienhaus.
Die Brandruine stört Anwohner im Bild der Landschaft schon seit geraumer Zeit
© St.Galler Tagblatt, Max Tinner

In der Nacht auf den 7. Oktober 2018 fing die «Sonne» Feuer – und brannte komplett aus. Damals kamen eine 18-jährige Frau und ein 56-jähriger Mann, die im Gebäude geschlafen hatten, ums Leben, zwei weitere Menschen wurden verletzt. Obwohl die Sperre über dem Grundstück seit fast zwei Jahren abgelaufen ist und das Projekt für ein neues Mehrfamilienhaus bestand, kam die Sache wegen Baueinsprachen nicht ins Rollen. Jetzt aber doch: Die Bauarbeiten für die zukünftigen zehn Wohneinheiten mit Tiefgarage sollen im Juli oder August dieses Jahres begonnen werden.

Der Brand des Rheintaler Restaurants hat 2018 für Schlagzeilen gesorgt. Zwei Wochen nach dem Brand wurde dann die Brandursache durch Spuren im Brandschutt geklärt: Es soll sich um Brandstiftung gehandelt haben. Viel mehr über den Hergang ist aber nicht geklärt, gemäss der St.Galler Staatsanwaltschaft sei die Ermittlung «nach wie vor nicht abgeschlossen». Auch knapp vier Jahre nach dem Brand der «Sonne» fehlt von den Tätern jede Spur.

So berichtetet TVO vor vier Jahren vom Brand in Oberriet:

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 17. Juni 2022 11:07
aktualisiert: 17. Juni 2022 11:07
Anzeige