Anzeige
Herisau

Auto brennt komplett aus – Vater (43) und Sohn (2) unverletzt

Lukas Schmidt, 16. September 2021, 19:52 Uhr
In Herisau ist ein Auto komplett ausgebrannt. Ein 43-jähriger Vater war mit seinem zweijährigen Sohn im Fahrzeug unterwegs. Die beiden haben das Auto rechtzeitig verlassen. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today

In Herisau ist am Donnerstagnachmittag ein Fahrzeug in Flammen aufgegangen. Beim Brand wurde niemand verletzt. Als die Feuerwehr eintraf, stand das Fahrzeug schon in Vollbrand. Der kriminaltechnische Dienst klärt aktuell mögliche Ursachen. «Möglicherweise handelt es sich um einen technischen Defekt am Fahrzeug», wie Daniel Manser von der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden auf Anfrage mitteilt. Beim Brand wurde ein in der Nähe parkiertes Auto durch die Hitze leicht beschädigt.

Ein 43-jähriger Mann fuhr mit seinem zweijährigen Sohn auf der Sankt Galler-Strasse in Richtung Herisau. Nach Ortseingang stellte der Mann Rauchgestank im Fahrzeug fest. Ein paar Meter weiter hielt der Mann an und verliess rechtzeitig das Fahrzeug mit seinem Sohn.

Beim Einsatz waren 15 Mann der Feuerwehr Herisau im Einsatz. Das Auto wurde abgeschleppt. Die Sperrung der Strasse war nur von kurzer Dauer.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 16. September 2021 17:24
aktualisiert: 16. September 2021 19:52