Auto landet bei Selbstunfall auf Gleisen der Appenzellerbahnen

30. Dezember 2018, 08:46 Uhr
Bei einem Selbstunfall ist ein 29-jähriger Autolenker in Teufen AR auf den Gleisen der Appenzellerbahnen gelandet.
© Kantonspolizei Appenzell-Ausserrhoden
Ein 29-jähriger Autolenker ist am frühen Sonntagmorgen bei einem Selbstunfall in Teufen AR mit seinem Fahrzeug auf den Gleisen der Appenzellerbahnen gelandet. Er blieb unverletzt.

Der Autolenker hatte um 02.40 Uhr in einer Kurve die Herrschaft über das Fahrzeug verloren. In der Folge rutschte das Auto über die Gegenfahrbahn und kam auf den Bahngleisen zum Stillstand. Das Unfallfahrzeug musste mit einem Kran geborgen und anschliessend abgeschleppt werden.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 30. Dezember 2018 08:16
aktualisiert: 30. Dezember 2018 08:46