Anzeige

Bachelorette-Abfuhr für St.Galler Ferhat

Gerry Reinhardt, 16. Mai 2017, 10:31 Uhr
Eli, wir müssen reden. Die Ostschweizer Bachelorette scheint etwas gegen die Kandidaten aus ihrer Heimat zu haben. Ist es wirklich ein Zufall, dass diese Woche schon wieder ein Ostschweizer keine Rose bekam? Wir haben nachgefragt.

Bange Minuten für den St.Galler Ferhat. In der aktuellen Folge der Bachelorette bekam er von Eli Simic einen Korb. «Ich ha dich zwar gern, aber das langet nöd.», hörte man Eli als Begründung für den Rauswurf in der Sendung sagen. Ist das der wahre Grund? Wir haben die beiden zum Interview gebeten (siehe Video unten).

Screenshot 3+

«Du Sau», sagt Ferhat zu Eli im FM1-Interview. «Genau darum habe ich dich rausgeworfen», entgegnet Eli. Wir sitzen gemütlich auf der Wiese hinter der FM1Today-Redaktion. Das mit der «Sau» ist natürlich nur ein Witz. Sie haben sich gern. «Es hat gar nichts damit zu tun, von wo die Kandidaten kamen. Die Jungs, die rausfliegen, passen einfach nicht zu mir. Der Ferhat ist nämlich eine geile Socke. Er ist mehr ein cooler Kollege», sagt Eli.

Und wie es sich unter Kollegen gehört, küsst man sich auch nicht. Das haben sie tatsächlich nicht gemacht. Nicht im Ausgang, nicht in der Sendung. «Gute Kollegen knutscht man nicht.» Aber Ferhat, warum hast du denn nicht mehr Gas gegeben? Fragen wir ihn. Er meint dazu. «Ich habe gegeben was ich konnte. Wenn ich ihr nicht imponiert habe, dann weiss ich auch nicht, woran es lag.»

Gekannt haben sich die zwei vor der Sendung nicht, wie sie im Interview betonen. Aber, sie haben später festgestellt, dass sie einen gemeinsamen Kollegen haben.

Also: Kein Kalkül der Bachelorette. Ist die Dezimierung der Ostschweizer-Gang in der Sendung also nur  Zufall? Wir sind gespannt. Mit dem langhaarigen Lukas ist wenigstens noch einen Wahl-Ostschweizer im Rennen um die schöne Flawilerin.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Gerry Reinhardt
Quelle: gre
veröffentlicht: 15. Mai 2017 21:43
aktualisiert: 16. Mai 2017 10:31