Dauerregen

«Bäche und Flüsse können über die Ufer treten»

3. August 2020, 17:05 Uhr
Der Regen dürfte über Nacht einige Feuerwehren auf Trab halten. (Symbolbild)
© Keystone (Archiv)
Der Regen ist noch nicht ausgestanden. Bis Dienstagmittag fällt nochmals viel Niederschlag, besonders im FM1-Land. Laut den Wetterexperten können Erdrutsche und überlaufende Bäche nicht ausgeschlossen werden.

Nach den kräftigen Niederschlägen am Sonntagabend erwarten die Meteorologen auch in den nächsten 24 Stunden teils grosse Regenmengen. Und auch der Bund gibt eine Wetterwarnung der Stufe drei heraus. Schuld an dieser nassen Front ist ein Tief in Norditalien.

Viele Teile des FM1-Landes betroffen

Besonders in den Regionen Appenzell, Rheintal, Sarganserland, St.Gallen und Prättigau wird viel Niederschlag erwartet. Am meisten Niederschlag wird zwischen Montagnachmittag bis Dienstagmorgen erwartet.

Kleine Bäche und Flüsse können überlaufen

«Für die grösseren Flüsse und Seen besteht nur geringe Hochwassergefahr», sagt Michael Krucker von Meteonews. «Aber mit Überschwemmungen und Hochwasser bei Bächen und kleineren Flüssen muss man rechnen. Und auch Erdrutsche können wir nicht ausschliessen.»

Besonders in der Ostschweiz und Graubünden erwarten die Wetterexperten viel Niederschlag.

© zVg/Meteonews

Lokal sind über 100 Liter Regen pro Quadratmeter in den nächsten Stunden möglich.

Bereits mit heftigem Regen zu kämpfen hat die Stadt Luzern. Unter anderem steht das Würzenbachquartier erneut unter Wasser.

Erneutes Hochwasser im Würzenbach-Quartier in Luzern.

© Verkehrsbetriebe Luzern

Das Hochwasser bringt Kurs-Ausfälle der mit sich Verkehrsbetriebe Luzern mit sich. 

Sommer kehrt zurück

Das Tief ist nur von kurzer Dauer, eine Wetterbesserung ist schon bald in Sicht. Ab Mittwoch übernimmt wieder die Sonne das Zepter am Himmel. «Am Mittwoch ist noch die Bise spürbar und deshalb wird es auch nicht allzu warm. Die Temperaturen steigen aber bereits wieder am Donnerstag in Richtung 30-Grad-Marke», sagt Meteorologe Michael Krucker.

Die Wetterprognosen für deine Region findest du auch immer hier.

(lae)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 3. August 2020 15:48
aktualisiert: 3. August 2020 17:05