Beifahrerin von Töfffahrer tödlich verletzt

Nina Müller, 18. August 2019, 18:31 Uhr
Die Beifahrerin des Töfffahres wurde bei der Kollision tödlich verletzt.
Die Beifahrerin des Töfffahres wurde bei der Kollision tödlich verletzt.
© Kapo GR
Bei dem Verkehrsunfall am Sonntag vor dem Tunnel Plazzas in Bonaduz wurde eine 58-Jährige tödlich verletzt. Sie war Beifahrerin auf einem Töff, der auf die Gegenfahrbahn kam und mit einem Auto kollidierte.

Ein 57-jähriger Motorradfahrer fuhr im zähflüssigen Kolonnenverkehr mit einer Beifahrerin von Rothenbrunnen in Richtung Reichenau. Kurz vor dem Tunnel Plazzas geriet der Töff auf die Gegenfahrbahn, wo es zu einer Kollision mit einem Personenwagen kam, schreibt die Kantonspolizei Graubünden.

Die 58-jährige Beifahrerin wurde so schwer verletzt, dass sie noch auf der Unfallstelle verstarb. Der Lenker des Motorrades erlitt schwere Verletzungen und wurde mit der Rega ins Spital geflogen. Die beiden Insassen des Personenwagens wurden durch die Kollision nicht verletzt.

Die A13 wurde während der Unfallaufnahme für knapp drei Stunden zwischen dem Anschluss Bonaduz und Rothenbrunnen gesperrt. Die Folge war ein langer Stau, Reisende mussten bis über eine Stunde warten.

Nina Müller
Quelle: Kapo GR/red.
veröffentlicht: 18. August 2019 18:23
aktualisiert: 18. August 2019 18:31