Beim Wandern tödlich verunglückt

Lara Abderhalden, 18. Juli 2017, 17:23 Uhr
(Symbolbild) In Oberplanken gab es einen tödlichen Bergunfall.
(Symbolbild) In Oberplanken gab es einen tödlichen Bergunfall.
© Rega
Eine Wanderin stürzte am Dienstagnachmittag rund 100 Meter in ein Tobel im liechtensteinischen Oberplanken. Sie zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass sie noch auf dem Flug ins Spital verstarb. Der Unfallhergang ist unklar.

Ein 68-Jährige war am Dienstag um 13.00 Uhr in den liechtensteiner Bergen unterwegs. Beim Wandern in Oberplanken wurde die Schweizerin von einem Steinschlag getroffen und stürzte in ein Tobel. Dabei zog sie sich so schwere Verletzungen zu, dass sie auf dem Flug ins Spital trotz Reanimationsversuchen verstarb. Zur Bergung wurde die liechtensteinische Bergrettung sowie die Rega aufgeboten.

Der genaue Unfallhergang wird von der Landespolizei ermittelt. Die Begleitperson wurde von einem Care-Team vor Ort betreut.

Lara Abderhalden
Quelle: red.
veröffentlicht: 18. Juli 2017 17:22
aktualisiert: 18. Juli 2017 17:23