Anzeige
Alpstein

Bergdohle nistet in Bergstation Staubern ein und erhält Namen

13. Juni 2021, 17:20 Uhr
Auf der Bergstation Staubern hat sich ein Vogel eingenistet. Jetzt hat er einen Namen bekommen.
Die Mutter-Dohle hat von Bergbahngästen einen Namen bekommen: Stauberli.
© zVg

Letzte Woche veröffentlichte das Berggasthaus Staubern über ihre Social-Media-Kanäle ein Video von einem Vogelnest. Eine Bergdohle hat sich in der Bergstation eingenistet und brütet dort gerade vier Eier aus. Die Aufnahmen stammen von einer GoPro Kamera, die man extra dafür aufgestellt hat. Es sei das erste Mal, dass ein Vogel in der Bergstation ein Nest gebaut habe, sagt eine Mitarbeiterin der Bergstation auf Anfrage von FM1Today. Das Nest hat die Dohle an einem warmen Platz, auf einem Kühlaggregat in der Bergstation, gebaut. Der Betrieb wird davon nicht gestört. Man müsse den Raum aber rausputzen, wenn die Vögel wieder draussen sind.

Der Vogel soll nicht ohne Namen bleiben. Auf Social Media hat man die Follower dazu aufgefordert, dem Tier einen Namen zu geben. Entschieden hat man sich für «Stauberli». Da die Bergdohle jedes Jahr wieder zurück zu ihrem alten Nistplatz kommt, will die Bergstation nun ein kleines Podest an dieser Stelle montieren. Damit hat es Stauberli im nächsten Jahr noch gemütlicher.

(sju)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 13. Juni 2021 10:36
aktualisiert: 13. Juni 2021 17:20