Anzeige

Betrunken ins Bachbett gefahren

Sandro Zulian, 12. März 2017, 14:22 Uhr
Am frühen Sonntagmorgen ist ein 33-jähriger alkoholisierter Autofahrer in Gams von der Fahrbahn abgekommen und im Bachbett des Mööslibachs gelandet. Er kam mit leichten Verletzungen davon.
Ein 33-jähriger Mann kam von der Strasse ab und landete in einem Bachbett.
© Kapo SG

Gemäss der Kantonspolizei St.Gallen war der Mann auf der Wildhauserstrasse von Wildhaus in Richtung Gams unterwegs. In einer Rechtskurve geriet der betrunkene Lenker auf die Gegenfahrbahn und später von der Strasse ab. Im Bachbett des Mööslibachs kam das Fahrzeug schliesslich zum Stillstand.

Der Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu, konnte sich aber selbst aus dem Auto befreien. Eine Alkoholmessung ergab einen Wert von über 0,6 mg/l (ca. 1,2 Promille). Dem 33-Jährigen wurde der Führerausweis abgenommen. Er wird bei der Staatsanwaltschaft St.Gallen angezeigt. Am Auto entstand Totalschaden.

Der 33-jährige kam mit seinem Wagen von der Strasse ab und landete in einem Bachbett.
© Kantonspolizei St.Gallen

Sandro Zulian
Quelle: Kapo SG/red.
veröffentlicht: 12. März 2017 14:19
aktualisiert: 12. März 2017 14:22