Betrunkene 22-Jährige fährt Jesus um

Stephanie Martina, 10. April 2018, 10:25 Uhr
Die Jesus-Figur wurde beim Unfall in mehrer Stücke gerissen.
Die Jesus-Figur wurde beim Unfall in mehrer Stücke gerissen.
© Kantonspolizei St.Gallen
Eine betrunkene 22-jährige Autofahrerin hinterliess in Lütisburg eine Unfallstelle, die einem Schlachtfeld gleicht: Sie fuhr ein Wegkreuz, eine kleine Tanne und einen Randleitpfosten um.

Die 22-Jährige war mit ihrer 20-jährigen Beifahrerin in der Nacht auf Dienstag aus Richtung Lütisburg in Richtung Bütschwil unterwegs, als sie mit dem Auto rechts von der Strasse abkam. Dort kollidierte das Auto mit einem Randleitpfosten, einem Wegkreuz und einem kleinen Nadelbaum.

Eine Atemalkoholprobe bei der 22-Jährigen ergab einen Wert von 0.75 mg/l, was 1.5 Promille entspricht. Ihr Führerausweis wurde gesperrt, teilt die Kantonspolizei St.Gallen mit. Das Auto, welches nicht mit Kontrollschildern versehen war, erlitt einen Totalschaden im Betrag von rund 5000 Franken. Die Schäden an der Wiese, dem Randleitpfosten, dem Wegkreuz und der kleinen Tanne belaufen sich auf rund 10'000 Franken.

Stephanie Martina
Quelle: red.
veröffentlicht: 10. April 2018 10:21
aktualisiert: 10. April 2018 10:25