Betrunkener schläft nach mehreren Crashs ein

Laurien Gschwend, 9. Mai 2017, 13:22 Uhr
Die St.Galler Kantonspolizei hat einen 28-jährigen Mann schlafend in seinem Auto (rechts) angetroffen.
© Kapo SG
Am Dienstag ist ein betrunkener 28-Jähriger mit seinem Auto auf der Hauptstrasse zwischen Rheineck und St.Margrethen mit einer Baustellenabschrankung und einem Ausstellungsauto kollidiert. Danach schlief er hinter dem Steuer ein.

Wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt, fuhr der 28-jährige Mann unter Alkoholeinfluss von Rheineck in Richtung St.Margrethen. Auf der Höhe Recyclinghof krachte er in eine Baustellenabschrankung, wodurch das Auto vorne rechts einen platten Reifen erlitt. Dies hinderte den Betrunkenen aber nicht daran, die Fahrt fortzusetzen. In St.Margrethen prallte sein Fahrzeug frontal gegen ein Ausstellungsauto und kam anschliessend zum Stillstand.

Daraufhin wurde der Autofahrer unverletzt - hinter dem Steuer schlafend - von einer Patrouille angetroffen. Es wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Dem deutschen Autofahrer wurde die Fahrerlaubnis für die Schweiz aberkannt.

Laurien Gschwend
Quelle: Kapo SG/red.
veröffentlicht: 9. Mai 2017 13:15
aktualisiert: 9. Mai 2017 13:22