Walenstadt

Betrunkener Unfallfahrer von Betrunkenem abgeholt

16. September 2019, 16:11 Uhr
walenstadt
Der betrunkene Unfallverursacher prallte zwei mal in eine Leitplanke, bevor sich das Auto überschlug.
© Kapo SG
Ein stark betrunkener Autofahrer krachte am späteren Sonntagabend in eine Leitplanke. Nach dem Unfall wurde der Mann abgeholt – der Kollege war ebenfalls alkoholisiert. Beiden Männern wurde der Führerausweis abgenommen.

Mehr als 2 Promille (1,03 mg pro Liter) hatte der Unfallverursacher im Blut. Er war am Sonntag um 23.40 Uhr auf der Autobahn A3 bei Walenstadt in eine Schwenkleitplane geprallt.

Auto überschlägt sich bleibt auf dem Dach liegen

Durch die Wucht des Aufpralls geriet das Auto anschliessend auf die Gegenfahrbahn und krachte erneut in eine Leiplanke. Dann überschlug sich das Fahrzeug und kam schliesslich auf dem Dach liegend zum Stillstand.

walenstadt2

Der Fahrer kollidiert mit dieser Schwenkleitplanke, was einen hohen Sachschaden zur Folge hat.

© Kapo SG

Der Fahrer blieb beim Unfall unverletzt. Als die Polizei bei ihm eine Atemalkoholprobe durchführte stellte sich aber heraus, dass der Mann stark betrunken war. Deshalb musste er seinen Führerausweis abgeben.

Kollege will Unfallfahrer abholen – und muss auch den Ausweise abgeben

Um ihn abzuholen, kam ein Kollege des 44-Jährigen auf den Polizeiposten. Allerdings bemerkten die Beamten auch bei ihm Anzeichen von Alkohol. Ein Alkoholtest ergab ebenfalls einen Wert von über 1,0 Promille (0,54 mg pro Liter), deshalb musste auch der Kollege den Führerausweis auf der Stelle abgeben.

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 16. September 2019 16:11
aktualisiert: 16. September 2019 16:11