Blaufahrer landet im Spital

Marc Sieger, 1. Juni 2019, 16:15 Uhr
Ein angetrunkener Autofahrer verunfallte in der Nacht auf Samstag bei Hüttlingen.
Ein angetrunkener Autofahrer verunfallte in der Nacht auf Samstag bei Hüttlingen.
© Kantonspolizei TG
Ein Autofahrer verunfallte in der Nacht auf Samstag auf der Autobahn A7 bei Hüttlingen TG und musste ins Spital. Der Mann hatte sich mit gut 1.4 Promille hinter das Steuer gesetzt.

Der 25-jährige Autofahrer war gegen 3.30 Uhr auf der Autobahn A7 Richtung Frauenfeld unterwegs. Wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilt, verlor er im Baustellenbereich auf der Höhe Hüttlingen die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit mehreren Signalständern und Betonpollern. Das Fahrzeug geriet ins Schleudern, drehte sich und kam auf der Mittelleitplanke zum Stillstand. Bei den ausgerückten Polizisten machte der Verunfallte einen angetrunkenen Zustand. Der Alkoholtest zeigte einen Wert von 1.3 Promille. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Frauenfeld wurde eine Blutprobe angeordnet.

Die Ambulanz brachte den mittelschwer verletzten Schweizer ins Spital. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken.

Marc Sieger
Quelle: red.
veröffentlicht: 1. Juni 2019 16:14
aktualisiert: 1. Juni 2019 16:15