Brennendes Wohnmobil verursacht Folgeschäden

Erika Pál, 5. Februar 2016, 11:48 Uhr
kaopSG
Am Donnerstag um 21 Uhr, ist ein Wohnmobil in der Lörenstrasse in Flawil auf unbekannte Weise in Brand geraten. Der Brand verursachte Folgeschäden an einem Auto und einem Mehrfamilienhaus. Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren zehntausend Franken.

Die Polizei-Patrouille war zuerst am Ereignisort und bekämpfte das Feuer erfolglos mit einem Feuerlöscher. Das Wohnmobil und ein daneben parkiertes Auto brannten in der Folge komplett aus. Die Feuerwehr Flawil rückte mit 25 Mann aus, löschte die Fahrzeugbrände und lüftete die angrenzende Liegenschaft wegen des entstandenen Rauchs durch.

Das Wohnmobil wurde zur Brandursachenabklärung vorläufig sichergestellt. (KapoSG)

 

Erika Pál
veröffentlicht: 5. Februar 2016 11:48
aktualisiert: 5. Februar 2016 11:48