Wienacht-Tobel

Das Christkind hat einen Nachfolger gefunden

17. Dezember 2019, 18:58 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

35 Jahre lang hat Willi Würzer aus Wienacht-Tobel die Briefe ans Christkind beantwortet. Jetzt geht er mit 80 Jahren in Pension. Er hat einen Nachfolger gefunden.

Lange musste das Christkind nicht einen Nachfolger suchen. «Eigentlich wusste ich gar nicht, dass Willi Würzer das nicht mehr machen mag. Als er es mir erzählte, habe ich spontan zugesagt», sagt Robert Zellweger.

Zellweger übernimmt die schöne – aber auch anstrengende – Tradition des Christkinds aus Wienacht-Tobel. 35 Jahre lang hat das der ehemalige Pöstler Willi Würzer gemacht. Jetzt ist er 80 Jahre alt und will endlich in Pension gehen. Zellweger kann mit seinem Familienunternehmen die Aufgabe übernehmen.

Würzer hat immer eine kleine Weihnachtsgeschichte erfunden und diese dann den tausenden Kindern und Erwachsenen, die einen Brief ans Christkind schrieben, geschickt. Sein Nachfolger weiss: «Ich sehe schon, wie viel Arbeit er hat. Aber die Freude, die er den Kindern und Erwachsenen schenkt, überwiegt. Wir wollen das weiterführen.»

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 17. Dezember 2019 18:58
aktualisiert: 17. Dezember 2019 18:58