Anzeige
Vorbereitungen

Das EM-Fieber steigt – auch in den Bars und Public Viewings

8. Juni 2021, 18:51 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Am Freitag geht es nach einem Jahr Verzögerung endlich los mit der Europameisterschaft. Und spätestens bis am Samstag die Schweiz ihr erstes Spiel austrägt, sollten die Bars, Restaurants und Public Viewings im FM1-Land bereit sein.

Die EM 2020 findet 2021 statt. Ein ganzes Jahr mussten Fussballfans auf den Anpfiff warten. Am Freitag ist es endlich soweit. Und wie bei solchen Anlässen üblich, bereiten sich auch die Bars und Public Viewings vor.

In der beschaulichen Torpedo Bar in der St.Galler Innenstadt werden Bildschirme und eine Leinwand aufgestellt. Natürlich wird die Bar nicht voll sein, schliesslich gelten noch immer einige Corona-Auflagen. 

Doch der stellvertretende Geschäftsführer der Bar, Sven Oehler, freut sich trotzdem bereits auf die geselligen Stunden: «Die Hoffnung ist, dass wir mal wieder ein bisschen Umsatz machen können, dass wir Leute begeistern und Vollgas geben.»

Um einiges grösser ist das Public Viewing in der Bodensee Arena in Kreuzlingen. In normalen Zeiten würden hier bis zu 2000 Fans ihre Mannschaften anfeuern. Dieses Jahr sind es immerhin noch 300 Personen verteilt auf 50 Festbänke.

Nico Seiler von der Bodensee Arena sagt: «Es freuen sich alle Fussballer auf die EM und dass wir das wieder zusammen schauen können. Durch die ganze Coronazeit sind wahrscheinlich auch noch ein paar Leute, die nicht Fans sind, heiss drauf, raus zu kommen und gemeinsam zu feiern.»

Das vermutet auch Vincenzo Maiorana, Eventverantwortlicher der AS Calcio Kreuzlingen, die zusammen mit der Arena den Anlass organisiert: «Es geht nicht nur um den Fussball. Es geht um die Gesellschaft, dass die Leute wieder zusammen raus können und an einen Tisch sitzen, eine Wurst essen und ein Bier trinken.»

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 8. Juni 2021 18:51
aktualisiert: 8. Juni 2021 18:51