Wettbewerb

Das sind die «bandXost»-Finalisten

11. November 2019, 16:43 Uhr
60 Bands haben sich für die «bandXost» angemeldet, jetzt stehen die acht Finalistinnen und Finalisten fest. Ende November misst sich dann die junge Ostschweizer Musikszene in der Grabenhalle in St.Gallen.

Der Contest «bandXost» lockt jeweils talentierte Jungmusiker aus den Probekellern der Ostschweiz und dem Fürstentum Liechtenstein. 60 Bands und Einzelformationen haben sich angemeldet, nun sind die Finalisten bekannt. «Die Entscheidung ist der Jury sehr schwer gefallen», teilt der Verein «bandXost» mit. Diese acht Newcomer-Bands werden am Finale des «bandXost» 2019 zu hören sein:

Padel heisst das Hip-Hop-Duo aus Mörschwil und Arbon, welches die Jury von ihrer Energie und ihrem Können überzeugte. Die zwei Jungs treffen den Nerv der Zeit und haben den Flow und die Stimmen, um es auf die grosse Bühne zu schaffen. 

Belinda del Porto aus Neukirch-Egnach hat eine Popstimme und ein grosses Entertainer-Talent – mit Gitarre oder am Klavier. 

The Oskars sind für Feelgood-Indie-Rock zuständig. Die drei Jungs aus St. Gallen und Widnau haben bereits zum zweiten Mal beim «bandXost» teilgenommen und eine Entwicklung sondergleichen auf das Parkett gelegt, welche von der Jury mit dem Einzug ins Finale belohnt wurde. 

Airo aus dem Engadin spielt Blues and Folk mit einer Prise «Eigeness», welche schon an der Qualifikation für eine unglaubliche Atmosphäre gesorgt hat.

Any Sabady aus Zizers stellt sich mit «Me, my Loop and I» vor. Eine Stimme, welche Amy Winehouse gefährlich nahe kommen kann und den Zeitgeist trifft.

Mischgewebe aus St. Gallen und Maienfeld ist ein Duo, das mit ihrer Energie und dem elektronischen Einfluss überzeugt – Dark-Dream-Pop at it's best.

Ludmila kommt aus Trogen, Appenzell Ausserrhoden, und zeichnet sich mit einer charakterstarken, unverkennbaren Stimme aus.

Simon Hotz aus St.Gallen wagt sich an ein Liebeslied, aber die Romantik geht dann doch Flöten.

Das Finale findet am Samstag, 30. November, in der Grabenhalle St.Gallen statt. Dort wird sich auch die Gewinnerin vom letzten Jahr, Riana, auftreten.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 11. November 2019 16:12
aktualisiert: 11. November 2019 16:43