Der elektrische Höllenritt am Arena-Fest

5. Dezember 2017, 09:28 Uhr
Am ersten Arena-Fest in der Geschichte der St.Galler Shopping Arena war der elektrische Bulle eine der Hauptattraktionen. Nur die Mutigsten trauten sich auf den Rodeo-Apparat. Das Fest dauert noch bis morgen Sonntag.

Ein blaues Luftkissen umgibt den hoch herausragenden elektrischen Bullen am Arena-Fest der Shopping Arena. Ein kleiner Junge sitzt entschlossen auf dem Apparat, seine Augen leuchten. Vorfreude und Nervosität liest man aus seinem unsicheren Grinsen. Die junge Frau am Steuerpult dreht an verschiedenen Knöpfen, der Stier setzt sich langsam in Bewegung. Der kleine Junge hält sich tapfer. Drei, vier, fünfmal dreht sich der mechanische Bulle, gleichzeitig wird der Bub runter und rauf geschüttelt. Irgendwann muss der kleine Abenteuerlustige aufgeben. Mehr oder weniger sanft wird er ins Luftkissen geschleudert und jauchzt dabei vor Freude. Seine Mutter nimmt ihn in den Arm, doch er sagt nur: «Dörfi nomol?»

Erstes Arena-Fest in der Geschichte

Für die Veranstalter der Shopping-Arena ist es ein spezieller Moment. Es ist das erste Arena-Fest seit der Erbauung des neuen Stadions in St.Gallen. Ralf Huber, Projektleiter des Arena-Fest ist verständlicherweise ziemlich nervös: «Das erste Mal ist immer heikel. Man weiss nie, was einen erwartet, darum habe ich ziemlich Lampenfieber.» Für Huber ist es aber vor allem eine positive Nervosität. Was man aber nie steuern könne, sei die Anzahl der Besucher. Anhand dieser und anderer Faktoren werde später auch entschieden, ob das Fest weitergeführt wird. Huber ist aber zuversichtlich und geht davon aus, dass das Arena-Fest bald zu einem festen Bestandteil des Ostschweizer Event-Kalenders wird.

Foodmeile, Bullriding und Party

Das dreitägige Fest wartet mit einer Vielzahl von Attraktionen auf. Nebst dem Bullriding von FM1 gibt es eine breit gefächerte Foodmeile. Hier reiht sich der Asia- an den Raclettestand und den Churros-Wagen. Für die kleinen Gäste gibt es eine Hüpfburg, eine alte Reitschule, Kinderschminken, Auftritte vom Figurentheater und sogar Kliby und Caroline, das berühmte Ostschweizer Bauchredner-Paar stattet dem Fest einen Besuch ab. Am Abend kommen auch die «Grossen» auf ihre Kosten. Im Festzelt tritt unter anderem Tanja La Croix auf. Am Sonntag steht der Frühschoppen auf dem Programm. Der Eintritt zum Arena-Fest ist frei.

Quelle: red.
veröffentlicht: 30. September 2017 14:23
aktualisiert: 5. Dezember 2017 09:28