«Der ganz grosse Regen kommt nicht»

Laurien Gschwend, 26. Mai 2019, 17:12 Uhr
Jetzt ist Durchhalten angesagt: Bis zum sommerlichen Auffahrtswochenende regnet es noch einmal kräftig. Anders als angenommen dürfte es aber keine Überschwemmungen mehr geben.

Noch vor wenigen Tagen musste die Toggenburger Bevölkerung um ihre Keller bangen: Der Dauerregen liess die Thur stellenweise über die Ufer treten. Dies war auf spektakulären Bildern zu sehen (FM1Today berichtete).

Niederschlag kommt nicht an «Axel» heran

Das Wetter der kommenden Tage wird erneut nass, trüb und kalt bei elf bis vierzehn Grad. Nachdem Wetterexperten zuerst von einem ähnlichen Szenario wie vergangene Woche ausgingen, geben sie jetzt Entwarnung. «Der ganz grosse Regen von letzter Woche kommt nicht», sagt FM1-Wetterexperte Stefan Scherrer. Bei Tief «Axel» waren es über 100 Liter pro Quadratmeter, die vom Himmel prasselten, in den kommenden Tagen sind es laut dem Meteorologen lediglich 30 bis 60 Liter.

«Keine grösseren Probleme»

«Die Schneefallgrenze liegt auf rund 1500 Metern. Das heisst, dass ein Grossteil des Niederschlags in den Bergen in Form von Schnee gebunden wird.» Scherrer rechnet nicht mit ernsthaften Überschwemmungen. «Einzelne Bäche könnten anschwellen, grössere Probleme dürfte es nicht geben.»

Über 25 Grad am Wochenende

Beruhigen wird sich das Wetter pünktlich zum verlängerten Auffahrtswochenende. Bereits am Donnerstag können sich Auffahrtsläufer und Ausflügler über sonnige Abschnitte und bis zu 19 Grad freuen – am Wochenende wird es sommerlich warm bei über 25 Grad.

Laurien Gschwend
Quelle: bop/lag
veröffentlicht: 26. Mai 2019 17:01
aktualisiert: 26. Mai 2019 17:12